Meine Pixabay Erfahrungen

FotoArt-Treu - Micha mini
Michael Treu

Schön dass du hier bist. Auf diese Seite gebe ich meine „Pixabay Erfahrungen“ an dich weiter. Pixabay ist eine sehr große „Fotocommunity“ auf der du deine Bilder hochladen kannst.

 

Erfahrungsbericht eines Hobby-Fotografen

Pixabay „verteilt“ Orden in Form von „EC“:

Frauenkirche-Dresden-Editor-Coise-Pixabay-Erfahrungen
EC-Frauenkirche

Hurra!!! Ich habe es geschafft. Heute wurde „meine“ Frauenkirche zum Portfolio > Pixabay – editors-choice < hinzugefügt. Das ist mein erstes Foto, welches durch das Team Pixabay unter Editos-Choise „auserwählt“ wurde. Ich finde, es gehört auch zu einem Erfahrungsbericht dazu, seine Freude mit anderen zu teilen. Derzeit habe ich etwa 130 Bilder auf Pixabay hochgeladen. Das ist wirklich nicht viel. Andere Nutzer haben weit mehr Fotos auf Pixabay und natürlich auch mehr „EC´s“ durch das Team Pixabay. Ich finde diese kleine Auszeichnung cool. Künstler leben schließlich vom Applause, richtig?

Pixabay Erfahrungen - neuer EC
Neuer EC von Pixabay

UPDATE: Heute am 09. Juli ist noch ein weiter „EC“ von Pixabay hinzugekommen. Meine Pixabay Erfahrungen werden immer besser 🙂 .

 

 


 Umfangreichste CC0 Plattform

 

Meine Pixabay-Erfahrungen aus Consumer-Sicht:

Welchen Nutzen kannst du aus solchen Stock-Plattformen ziehen? Die meisten User nutzen diese Stock-Plattformen, weil sie kostenfreie Bilder anbieten. Jeder Webmaster kann seine Homepage mit hochwertigen Bildern „aufhübschen“. Sie bieten Bilder, Illustrationen und Videos mit der sogenannten CC0-Lizenz an. Es ist nicht mal eine Namensnennung notwendig. Das macht diese Plattformen für „Consumer“ attraktiv. Vorsicht: Es gibt leider auch schwarze Schafe, die irgendwo Bilder klauen und lustig diese Bilder auf Pixabay und Co hochladen und sich als Urheber dieser Fotos ausgeben. Böse Falle 🙁 . Eine echte Sicherheit für „consumer“ von CC0-Dateien gibt es nicht. Wer einen Blog betreibt, der sollte eine gute Rechtsberatung oder zumindest eine Rechtsschutzversicherung besitzen. 

Pixabay hat wohl das umfangreichste Portfolio. Wie du an den kleinen Bild-Ausschnitten sehen kannst (leider sehr blass) werden zu der Suche „HUNDE“ in der Pixabay-Datenbank ca. 23K Treffer ausgegeben. Hingegen wird in Pexels zur Suche „HUNDE“ nur ca. 1,7K Treffer ausgeworfen. Aber  auch  Pexels  hat  hochwertige  Bilder  anzubieten. Es  lohnt  sich immer auch mal auf PEXELS.COM vorbei zu schauen, denn das Portfolio unterscheidet sich hin und wieder zu PIXABAY

Suchergebnisse PIXABAY vs PEXELS:

Pixabay-Erfahrungen-PixabayPixabay-Erfahrungen-Pexels

 

 

 

 


Foto-Communities im „Vergleich“


Pixabay Erfahrungen aus Sicht eines Hobby-Fotografen:

Natürlich habe ich mich im Internet nach einer Foto-Community umgesehen. Plattformen wie 500PX und Fotocommunity.de waren meine ersten Anlaufstellen, um ein paar meiner Fotografien zu präsentieren. Kurz und Knapp gesagt: Auf 500PX fühlte ich mich von den TOP-Fotos „eingeschüchtert “ und auf Fotocommunity.de blinkte mir zu viel Werbung entgegen. Dann blieb noch eine Alternative. FLICKR! Diese Plattform https://www.flickr.com ermöglicht es dir in der kostenlosen Variante 1000 Bilder auf deren Plattform zu laden. Meine Pixabay Erfahrungen waren aus meiner Sicht allerdings besser als bei allen anderen genannten Foto-Plattformen. Auf Pixabay hatte ich sofort sehr viele Besucher. Viele Menschen haben meine Bilder heruntergeladen und nutzen meine Bilder. Ich bin darüber sehr erfreut, dass mein Portfolio gefallen findet und sogar verwendet wird. Wenn du nicht möchtest, dass deine Bilder heruntergeladen werden, dann würde ich dir ganz klar FLICKR empfehlen. Was mir an FLICKER nicht gefällt, ist dass jedes „Gurkenbild“ hochgeladen werden kann. Bei Pixabay wird dein Foto durch die Community bewertet und bei positiver Bewertung wird dein Bild „angenommen“ und auf Pixabay hochgeladen. 

Fotoplattformen im Vergleich:

CommunityBeschreibung
FLICKRHier können kostenlos 1000 Bilder hochgeladen werden. Ist nicht als "download"-Plattform gedacht.
500PXEine riesige Foto-Plattform. Die Qualität der Bilder ist überdurchschnittlich hoch. Meine Bilder sind hier untergegangen. Da sind meine Pixabay Erfahrungen wesentlich besser.
PEXELSEine CC0-Plattform. Alle Bilder sind frei nutzbar. Etwas kleinere Auswahl als Pixabay, dennoch werden tolle Fotos angeboten.
PIXABAYEine weitere CC0-Plattform. Viele Besucher, viele Downloads. Auch als Anfänger sofort jede Menge Besucher. Sehr gute Statistiken im Backend.

Vorsicht! Abmahnungen durch Anwälte


Schwarze Schafe lauern leider überall:

Pixabay bietet seine Bilder kostenlos an. Die Bilder werden als CC0 Lizenz gekennzeichnet, aber es gibt Menschen die Bilder „klauen“ und dann auf Pixabay hochladen und sich als Urheber ausgeben. Sehr gemein, denn das kannst du nicht erkennen oder nur mit Aufwand prüfen. Klar, Pixabay prüft die Uploads auch, aber 100% Sicherheit gibt es ja nirgends. Perfide wird es insbesondere dann, wenn absichtlich Bilder mit Urheberrechten hochgeladen werden, um danach gezielt über eingeweihte Anwaltskanzleien abzumahnen. Ja ja, wenn es um´s  Geld geht werden Menschen erfinderisch. Pixabay hat in seinem Blog einen nützlichen Artikel geschrieben und bietet Geschädigten seine Hilfe an.

Wir sehen hier einen erheblichen Misstand. Geschädigte können sich gerne an uns wenden, per privater Nachricht, als anonymer Kommentar zu diesem Beitrag oder via E-Mail an Pixabay – wir leiten die entsprechenden Anfragen dann an unsere Anwältin weiter.

Abschließend noch eine Lese-Empfehlung: Auf der Website Abmahnung.org findet man hilfreiche Informationen und praktische Dokumentvorlagen zum Thema.

Hier die Quelle vom 20.April 2016 >>> Pixabay-Blog

 


Tipps gegen Abmahnungen


Worauf solltest du achten um Abmahnungen zu vermeiden:

Falls du eine Webseite betreibst und du zwangsläufig Bilder benötigst um die Artikel aufzuwerten, dann nutze besser bezahlte Stockfotos. Aber unabhängig davon welche Bilderplattform du für dein Projekte nutzt. Es gibt Merkmale an denen du erkennen kannst, welche Fotos nicht ganz „koscher“ in Sachen Urheberrecht sind. Im Zweifel immer Finger weg und ein anders Foto nutzen/kaufen. Rechtlich gesehen ist es wohl ein Unterschied, ob du ein Foto für private Zwecke (EBay-Auktion-Foto) nutzt oder du ein Bild für rein gewerbliche Zwecke verwendest. Letzteres ist aus Sicht der Anwälte viel lukrativer, da die Gerichte den Privatmenschen wohl einen geringeren Streitwert beimessen.

Fazit

Stockagenturen sind grundsätzlich „sicheres“ Terrain. Hier sind Profis am Werk und sortieren im Vorfeld unsichere Bilder aus. Kaufe besser hier deine Bilder, wenn du eine Webseite mit kommerziellen Absichten betreibst. Meine Pixabay Erfahrungen sind zwar sehr gut, dennoch wäre ich immer sehr vorsichtig. Bitte verstehe diese Tipps nicht als Rechtsberatung, sondern handle immer nach gesunden Menschenverstand. Für größtmögliche Sicherheit konsultiere besser einen Anwalt.
(alle Angaben ohne rechtliche Gewähr)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*